Rede von Stadtrat Dieter Langer zur Eröffnung der Ausstellung KLIMA FAKTOR MENSCH‘ des Kinder- und Jugendparlamentes Weilburg

 

 

Sehr geehrte Mitglieder des Kinder und Jugendparlaments
Sehr geehrter 1. Kreisbeigeordneter Herr Helmut Jung
Sehr geehrte Gäste

In Vertretung unseres Bürgermeisters, Herrn Dr. Johannes Hanisch, darf ich unserem Kinder und Jugendparlament gratulieren.

Wer hätte gedacht, dass das Kinder und Jugendparlament der Stadt Weilburg so aktiv und erfolgreich ist. Ein Parlament das nicht alltäglich ist.Gibt es doch nur wenige Städte, die eine solche Vertretung haben.

Auf Initiative aus dem Stadtparlament heraus und mit großer Unterstützung durch den Magistrat und dem Altbürgermeister Hans Peter Schick, bildete sich in kurzer Zeit ein Gremium, welches nicht nur auf dem Papier besteht, sondern auch arbeitet. Die Möglichkeiten sich in die Entscheidungen der politischen Gremien der Stadt aktiv einzumischen wurden ergriffen. Nur wer etwas tut, darf auch kritisieren. Leider tun nur wenige etwas, meckern aber tun viele.

Wir sind froh ein solches Parlament zu haben. Sie sind wichtig für die Zukunft.

Zukunft, damit komme ich zum eigentlichen Grund unseres heutigen Treffens. Sie haben sich einem Thema angenommen, das die Zukunft von uns allen betrifft. KLIMA FAKTOR MENSCH‘ heißt die Ausstellung, die heute eröffnet wird.

Sie haben sich einen guten Termin ausgesucht. Weltklimakonferenz in Bonn aber auch die Verhandlungen in Berlin zeigen die Wertstellung dieses Themas.

Hat der Klimawandel unsere Heimat schon verändert?
Was erwartet uns in Zukunft?
Was hat mein Konsum mit dem Klimawandel zu tun?
Können wir den CO2-Ausstoß bremsen?

Diese und viele andere Fragen stellt diese Wanderausstellung des Bayerischen Landesamtes für Umwelt.

Ich hoffe, dass es ihnen durch diese Ausstellung, aber auch durch die geplante Podiumsdiskussion am Sonntag gelingt, zum Nachdenken anzuregen und vielleicht sogar Antworten zu finden, um dem drohenden Klimawandel begegnen zu können. Sie haben nach dem Wahlspruch „global denken lokal handeln“, gehandelt. Dafür möcht ich mich im Namen der Stadt Weilburg bedanken. Weiter so. Viel Erfolg und vielen Dank.

Dieter Langer
– Stadtrat –

 

 
Rede der Haushalt

 

Positiv:
Geld vom Land (rot grün), gute heimische Wirtschaft, sparsames haushalten der Stadt. Verbesserung der Kreis- und Schulumlage.

Negativ: Geld vom Windpark fehlet-
– was kostet der Lahnbrückensteg wirklich, Fehlplanung ? falscher Ort (Pfeiler).

Aussichten:
-wie stellt sich die soziale Arbeit in Weilburg auf (Zusammenstellung aller Programme)
– was wird aus dem Radwegekonzept (sehen wir positiv.)
– wie geht es mit dem Klimakonzept/Manager weiter ?
– sozialer Wohnungsbau Gewobau ?
– Einstellung eines Tourismusmanagers, sehen wir positiv, wann kommt er, soll eine Arbeitsgrundlage erstellt werden.
– Einstellung Klimamanager, wann, zusammenarbeit mit dem Kreis ?
… und zum Ende, Blühwiesen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld